Neuigkeiten > Aktuelles > geschichte aktuell nr. 8

Aktuelles

geschichte aktuell nr. 8:

Zinsen zwischen Mittelalter und Neuzeit

Seit Herbst 2012 gibt die Eugen-Gutmann-Gesellschaft „geschichte aktuell“ heraus – ein Hintergrundpapier, in dem ein aktuelles Thema aus dem Finanz- und Wirtschaftsbereich in seiner historischen Dimension betrachtet wird.

Zinsen sind heute ein selbstverständlicher Teil des Kredit- und Bankenwesens. Die EZB steuert derzeit mit einer Nullzinspolitik die europäische Wirtschaft stärker als es manchem lieb ist. Dass Wirtschafts- und Finanzsysteme durch gezieltes Eingreifen externer Institutionen beeinflusst werden, hat durchaus bekannte Vorläufer in der Geschichte. Geht man etwa 500 Jahre ins ausgehende Mittelalter zurück, dann wird deutlich, dass auch damals eine, wenn auch nicht staatlich, so doch obrigkeitlich zu nennende Wirtschaftspolitik im Entstehen war, die durchaus einige Gemeinsamkeiten mit heute aufweist.

 
Die Autorin unseres newsletters, Dr. Tanja Skambraks, ist Historikerin und seit März 2015 akademische Rätin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Mannheim. Gegenwärtig arbeitet sie an Ihrer Habilitation zum Thema "Caritas und Kredit im Spämittelalter: die Monti di Pietà".

 

geschichte_aktuell_8

 

4.1.2018

Zurück zur Übersicht

Fontsize S|Fontsize M|Fontsize LDiese Seite druckenEmail an Eugen Gutmann Gesellschaft