Neuigkeiten > Aktuelles > geschichte aktuell nr. 3

Aktuelles

geschichte aktuell nr. 3:

Die deutschen Banken und der Erste Weltkrieg

Seit Herbst 2012 gibt die Eugen-Gutmann-Gesellschaft „geschichte aktuell“ heraus – ein Hintergrundpapier, in dem ein aktuelles Thema aus dem Finanz- und Wirtschaftsbereich in seiner historischen Dimension betrachtet wird.

Der Erste Weltkrieg (1914 - 1918) gilt als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. Hundert Jahre nach seinem Beginn diskutieren die Historiker wieder über Ursachen, Verlauf und Folgen dieses epochalen Ereignisses. Aber auch für den Bankensektor und den Geld- und Kapitalmarkt hatte das vierjährige militärische Ringen erhebliche Auswirkungen.

Der Autor dieser Ausgabe unseres Newsletters, der Historiker Dr. Mark Jakob, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Philipps-Universität Marburg.


Hier finden Sie die dritte Ausgabe von „geschichte aktuell“ mit dem Titel:
„Zwischen Optimismus und Pragmatismus. Die deutschen Banken und der Erste Weltkrieg“

geschichte_aktuell_3

 

Zurück zur Übersicht

Fontsize S|Fontsize M|Fontsize LDiese Seite druckenEmail an Eugen Gutmann Gesellschaft