Neuigkeiten > Aktuelles > Die Eugen-Gutmann-Gesellschaft trauert um Dr. Wolfgang Röller

Aktuelles

Foto: Stefan Streit

Foto: Stefan Streit

Die Eugen-Gutmann-Gesellschaft trauert um Dr. Wolfgang Röller

Der Ehrenvorsitzende unseres Kuratoriums ist am 9. März 2018 im Alter von 88 Jahren verstorben.











Dr. Wolfgang Röller
20. Oktober 1929 - 9. März 2018

 

Dr. Wolfgang Röller war der erste Kuratoriumsvorsitzende der Eugen-Gutmann-Gesellschaft e.V., die im Jahr 2002 als Historische Gesellschaft der Dresdner Bank gegründet worden war. Mit großem Bedauern hat er 2017, nach 15-jähriger Tätigkeit, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt.

Sein Interesse an der Arbeit der Gesellschaft war stets sehr groß. Dies hing auch mit seiner starken Identifikation mit der Dresdner Bank AG zusammen, bei der er im Jahr 1952 (damals noch Rhein-Main Bank AG) als Volontär eintrat und im Jahr 1997, als Vorsitzender des Aufsichtsrats, seine aktive Berufslaufbahn beendete. Selber ein Zeitzeuge, war er immer daran interessiert, wie Historiker die Geschichte des Bank- und Finanzwesen aufarbeiten und interpretieren.

Er unterstützte die Gesellschaft durch seine vielfältigen Kontakte, die er in seinem über 40-jährigen Berufsleben als aktiver Bankier geknüpft hatte, und er überzeugte im Jahr 2009 Martin Blessing, den damaligen Vorstandsvorsitzenden der Commerzbank davon, die Eugen-Gutmann-Gesellschaft nach der Fusion als Historische Gesellschaft der Commerzbank weiterzuführen.

Ein wichtiges Projekt der Eugen-Gutmann-Gesellschaft war auch die Aufarbeitung der Dresdner Bank-Geschichte in der Zeit des Nationalsozialismus. In diesem Zusammenhang kam es zur Kontaktaufnahme mit den noch lebenden Mitgliedern der Familie Eugen Gutmanns, der die Dresdner Bank zusammen mit den Privatbankiers Michael Kaskel im Jahr 1872 in Dresden gegründet hatte. Ein besonders enger Austausch entstand mit Lili Collas Gutmann. Diesen Kontakt pflegte auch Wolfgang Röller mit großer Intensität und großem Respekt vor der Lebensgeschichte der 1917 geborenen jüngsten Enkelin Eugen Gutmanns.

Zeitlebens war Wolfgang Röller ein begeisterter Sportler, der auch den Betriebssport in der Dresdner Bank nach Kräften förderte. Er nahm regelmäßig als Aktiver an den sogenannten Dresdner Bank-Meisterschaften teil, die seit 1967 ausgetragen wurden. Seine Freude über die aktuellen Publikationen der Eugen-Gutmann-Gesellschaft auf diesem Gebiet (2017: Wandkalender Betriebssport, 2018: Publikation über die Geschichte des Betriebssports beider Banken) war sehr groß, zumal bei den Recherchen im Historischen Archiv der Commerzbank Fotos von ihm gefunden und in den Publikationen verwendet wurden.

Für die Eugen-Gutmann-Gesellschaft ist Dr. Wolfgang Röller ein Kuratoriumsvorsitzender gewesen, der durch sein Interesse an der historischen Arbeit der Gesellschaft, durch seine Identifikation mit der Dresdner Bank, seinen Respekt vor der Commerzbank und seine weitreichenden Kontakte prägend und vorbildhaft war.

 

Frankfurt am Main, 15.3.2018

 

Zurück zur Übersicht

Fontsize S|Fontsize M|Fontsize LDiese Seite druckenEmail an Eugen Gutmann Gesellschaft